GLÜCKLICH SPEISEN MIT BUCHEGGER WEINEN
 
Mraz & Sohn
Dieser Teil der Reihe, die Ihnen sagt, wo man wirklich super essen und besonders guten Wein trinken kann, führt uns zu Mraz & Sohn nach Wien.
  • Markus Mraz (Chef de Cuisine), Manuel und Lukas Mraz (Söhne von Markus Mraz), Heinz Mraz (Seniorchef und Papa von Markus Mraz) und Peggy Strobel (Lebensgefährtin von Markus Mraz) haben zwei wichtige Dinge gemeinsam: Familie und Arbeit. Und das meistern sie mit solcher Freude und Herzlichkeit, dass der Winzer meint, ins Mraz & Sohn geht er am allerliebsten (in Wien).
  • Das Restaurant zählt schon seit vielen Jahren nicht nur zu den besten, sondern auch zu den schönsten Lokalen der Bundeshauptstadt. Modernes Design wurde hier mit viel Liebe von Peggy und Markus in ein äußerst gemütliches Ambiente verwandelt.
  • “Markus Mraz ist der beste Koch in Wien“ – diesen Satz hört man nicht nur häufig in der Wiener Gourmetszene, sondern auch der Winzer teilt diese Meinung voll und aufrichtig.
  • Gault Millau reiht das Restaurant Jahr für Jahr zur absoluten Spitze Österreichs, und im Jahr 2006 wurde dem Chef de Cuisine sogar die “Trophée Gourmet“ vom Feinschmeckermagazin „A la Carte“ verliehen.
  • Markus Mraz ist ständig auf der Suche. Er reist um die ganze Welt, besucht die besten Restaurants, um Neues zu erschmecken, holt sich Impulse bei den Kreationen anderer und lässt diese Eindrücke in seine Gerichte einfließen.
  • Als Vorspeise bekommt man hier Salzwassergarnelen mit Wurzelspeck, Linsenbrot und Burrata. Sie können natürlich auch eine andere Vorspeise essen, gut sind sie ausnahmslos alle. Aber diese empfiehlt der Winzer, die hat er nämlich auch gegessen. Und die hat ihm gut geschmeckt.
  • Von der Tomatensuppe „liquid“ mit Sepia, der Kalbsries-Picatta mit Steinpilzen und Langostinosmayonnaise und den Iberico-Rippchen mit Saubohnen + Röstbrot schwärmt der Winzer heute noch.
  • Moment! Die Freude des Winzers war ein winzig kleines bisschen größer beim „Filet von der Creme Bruleé“. Hauchdünne Chili-Vanillecreme mit feinst-karamelisierter Zuckerkruste. Größer war die Freude nur, weil es ein persönliches Geschenk der Küche war. Dieses „ Filet“ findet man nämlich sonst nicht auf der Karte. Eine Sonderanfertigung für den Winzer – sozusagen!
  • Sie sollten sich auf alle auch Fälle den Keller von Seniorchef Heinz Mraz zeigen lassen. Das Mraz & Sohn hat eine riesige Auswahl ganz besonderer Raritäten aus aller Welt: Romaneé Conti, Petrus, Screaming Eagle, Angelo Gaja, Mouton Rothschild, Le Pin oder Rol Valentin – um wirklich nur ein paar zu nennen. Ach ja, es gibt auch GV Gebling, Pfarrweingarten, Leopold und Riesling Moosburgerin.
  • Zum Schluss lassen wir Walter Buchegger selbst etwas sagen: „In ganz dramatischen Fällen gibt es auch das Hotel Mraz, wo man für ein paar Magnums GV Leopold ein wunderbares Zimmer bekommt - aber das ist eine andere Geschichte...“

Mraz & Sohn
Wallensteinstraße 59
1200 Wien
Tel: 01-3304594
www.mraz-sohn.at

Wenn auch Sie uns eine Empfehlung für ein Lokal mit Buchegger-Weinen auf der Karte ans Herz legen möchten, dann schreiben Sie doch ein Mail an weingut@buchegger.at inklusive einer Begründung, warum Ihre Empfehlung empfehlenswert ist.
Döllerer’s Genusswelten